Bericht des Vorstands Berichtszeitraum April 2018 - März 2019 Mitgliederzahl: 38 Einrichtungen plus 16 Einzelmitglieder (gegenüber 2018 eine                           Einrichtung und 6 Einzelmitglieder mehr) Zahl der Vorstandssitzungen: 7 Themen und Projekte 2018 1. Datenschutz Am 25. Mai 2018 trat die Datenschutzgrundverordnung in Kraft. Auch ein kleiner Verein wie der Stadtseniorenrat Biberach (SSR) musste sich in tagelanger Arbeit durch die Vorschriften kämpfen, diverse  Einwilligungen und Vertraulichkeitserklärungen einholen, die Website entsprechend aktualisieren etc. Es fehlt jetzt noch die Bestätigung der Datenschutzordnung durch die heutige Mitgliederversammlung. Bei TOP 4 komme ich darauf zurück. 2. Evaluation des Maßnahmenplans Im Jahr 2009 hat der Gemeinderat das vom SSR für die Stadt Biberach erarbeitete Altersleitbild verabschiedet. Das Altersleitbild war verbunden mit einer Bestandsaufnahme aller Angebote für Senioren in der Stadt und einem Maßnahmenplan für notwendige Verbesserungen. Der Maßnahmenplan wurde vom SSR in den letzten Jahren sukzessive abgearbeitet, indem notwendige Maßnahmen entweder in Eigenregie oder in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen oder öffentlichen Einrichtungen umgesetzt wurden. Nach neun Jahren war es Zeit für eine Auswertung, die sehr positiv ausfiel. Eine Vielzahl von Maßnahmen konnte erfolgreich umgesetzt werden. Bei einigen ins Auge gefassten Maßnahmen hat sich gezeigt, dass kein wirklicher Bedarf besteht oder dass eine Umsetzung z. Zt. nicht leistbar ist. Wenn sich jemand von Ihnen näher für den Maßnahmenplan interessiert, kann er gerne eine Kopie der Auswertung bei mir anfordern. 3. Weiterer Bewegungstreff in Birkendorf Seit Sommer 2018 gibt es einen weiteren Bewegungstreff. Er findet jeden Dienstag um 10.30 Uhr vor der St. Josefskirche in Birkendorf statt. Damit gibt es in Biberach jede Woche 4 Bewegungstreffs im Freien, bei denen Senioren kostenlos, ohne Anmeldung in Alltagskleidung eine halbe Stunde altersgemäße Gymnastikübungen durchführen. Die Teilnehmerzahlen bewegen sich zwischen 10 und 25. Ein großer Dank gebührt den ehrenamtlich arbeitenden Bewegungsbegleiterinnen, die diese Angebote das ganze Jahr über, auch in den Ferien und im Winter, aufrecht erhalten. 4. Erste Hilfe für Senioren Im Sommer 2018 trat der Rotary Club Biberach an den SSR heran mit dem Vorschlag, einen Erste-Hilfe-Kurs speziell für Senioren kostenlos anzubieten. Gerne hat der SSR die Öffentlichkeitsarbeit für dieses nützliche Projekt übernommen. 256 Senioren haben in den Verwaltungsräumen Biberach, Laupheim und Ochsenhausen an einem Kurs teilgenommen. Sämtliche Kurse waren ausgebucht. 5. Neuauflage des Seniorenwegweisers Die Aktualisierung des Seniorenwegweisers „Älter werden in Biberach“ etwa alle drei Jahre stellt jeweils eine Heidenarbeit dar, die hauptsächlich Herr Gils von der Diakonie übernimmt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Herrn Gils. Ausdrücklich bedanken wollen wir uns auch bei Oberbürgermeister Zeidler und Hospitalverwalter Miller für den Zuschuss von jeweils 500 € für die Druckkosten. Die aktuelle Auflage 2019 liegt Ihnen druckfrisch vor. Wir haben wieder 4.000 Broschüren drucken lassen. Da wir nicht davon ausgehen, dass nachher jeder von Ihnen kartonweise Seniorenwegweiser mit nach Hause schleppen will, lassen wir eine Liste herumgehen, in die Sie Ihren Bedarf eintragen können. Wir liefern Ihnen dann die gewünschte Anzahl an Exemplaren. Wenn Sie die Exemplare selbst im Rathaus abholen können, sind wir natürlich sehr dankbar. Tragen Sie sich bitte in die Liste ein. 6. 1€-Ticket für Senioren Das Angebot eines 1 €-Tickets für eine Busfahrt innerhalb  Biberachs hat bei den Bürgern viel Freude ausgelöst. Es gab aber auch heftige Kritik, vor allem bei Senioren, weil das 1 €-Ticket nur über Handy oder Smartphone erworben werden kann. Zusammen mit Herrn Schilling von den Stadtwerken wurde ein Plan entworfen, wann und wie Senioren über das neue ÖPNV- Konzept informiert werden sollten. Es wurden Helfer ausgebildet, die den Senioren bei der Einrichtung ihres Handys für den Ticketkauf behilflich sind. Es bleibt jedoch Unmut bei Senioren, die kein Handy besitzen. Sie werden auf die sehr günstige Tages- und Jahreskarte verwiesen. 7. Weitere Themen und Informationen - Im Sommer 2018 ließ sich der SSR-Vorstand über neue technische Entwicklungen für Seh- und Gehbehinderte (Vorlesesystem OrCam und Sitz-Segway) sowie über eine Evakuierungshilfe für immobile Personen informieren. Bei der Messe-aktiv50plus werden die Neuheiten einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. - Im Dezember 2018 brachte das ZDF eine Reportage über die Führerscheinrückgabe gegen ein ÖPNV-Jahresticket und den vom SSR initiierten FahrFitnessCheck in Biberach. Derzeit lässt sich ein Fahrlehrer aus Biberach ausbilden, um künftig wieder FahrFitnessChecks in Biberach anbieten zu können. - Zurzeit arbeitet unser ehrenamtlicher Webmaster, Herr Schmuker, am Responsive Webdesign der SSR-Website, damit diese auch auf Smartphones gut dargestellt wird. - Von den Rotkreuzdosen, die auf Initiative des SSR Biberach vom DRK-Kreisverband produktionsreif gestaltet wurde, sind inzwischen deutschlandweit 120.000 Exemplare verkauft. Der Preis liegt derzeit bei 2,50 €. - Mit Hilfe der Caritas konnte die Vorsorgemappe in eine Version überführt werden, die am PC ausgefüllt werden kann. - An den Umzügen beim Schützenfest werden Rollstuhlfahrer vom SSR betreut. Der bisherige Standort vor dem Drogeriemarkt Müller war in den letzten heißen Jahren massiv der Sonne ausgesetzt. Zusammen mit der Schützendirektion arbeiten wir derzeit an einer Verbesserung. - Im Rahmen der Ehrenamtsakademie wird der SSR im Herbst wieder interessante Fortbildungen für Ehrenamtliche anbieten. 8. Weiterführung laufender Projekte und Reihen Seit   Jahren   bietet   der   SSR   in   Kooperation   mit   verschiedenen   Partnern   erfolgreiche   Projekte   und Reihen   an,   die   weitergeführt   werden.   Dazu   gehört   z.   B.   der   Kinotreff   50plus   mit   regelmäßig   150 bis   250   Teilnehmern   oder   auch   die   monatliche   Veranstaltungsreihe   „Lebensfreude   erhalten   aktiv bleiben“. Auch    die    Teilnahme    an    der    Messe-aktiv50plus,    an    Tagungen    und    im    Jubiläumsbericht genannten Gremien ist ein wichtiger Bestandteil der Vorstandsarbeit. Ausblick Im Jahr 2019 steht eine erneute Rezertifizierung von inzwischen 90 seniorenfreundlichen Einzelhändlern und Dienstleistern in BC an und ebenso die Aktualisierung der untereinander vergleichbaren Kurzbeschreibungen von Pflegeheimen in Biberach und der näheren Umgebung. Da steht uns eine Menge Arbeit bevor. Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Seniorenräten bedanken, die durch ihre Mitarbeit zum Erfolg der Projekte beigetragen haben. Insbesondere die Vorstandsmitglieder zeigen eine große Einsatzbereitschaft und setzen sich engagiert und verantwortungsbewusst für die Bedürfnisse der älteren Generation ein. Danken möchte ich auch Christian Walz vom Seniorenbüro für die konstruktive und partnerschaftliche Zusammenarbeit. Ohne diese Zusammenarbeit auf Augenhöhe wären viele Projekte nicht möglich. Nicht zuletzt gebührt unser Dank den Institutionen und Gesprächspartnern, die bereit sind, mit dem SSR zusammenzuarbeiten und seine Anregungen und Wünsche umzusetzen. Dazu gehören die Stadtverwaltung BC sowie die verschiedenen kirchlichen Einrichtungen.  gez. Marlene Goeth, 1. Vorsitzende des Stadtseniorenrats Biberach e.V. März 2019