Aktuelles
Bewegungstreffs für Senioren Jeden Montag, 10.30 Uhr: Oberes Rondell bei der Stadthalle Jeden Dienstag, 10.30 Uhr: Vor der Kirche St. Josef, Birkendorferstraße Jeden Mittwoch, 9.30 Uhr: Vor der Dreifaltigkeitskirche, Mittelbergstraße Jeden Donnerstag, 10.30 Uhr: Am Stadtteilhaus, Banatstr. 34 "Raus aus dem Haus, Bewegung an der frischen Luft in netter Gesellschaft". Unter diesem Motto bietet der Stadtseniorenrat in Zusammenarbeit mit der TG Biberach Bewegungstreffs für Senioren an. Man trifft sich in Alltagskleidung und bequemen Schuhen im Freien, bei Regen unter Vordächern. Die speziell ausgebildeten Bewegungsbegleiterinnen laden ein zu 30 Minuten Gymnastikübungen, die sie an die Leistungsfähigkeit der Teilnehmer/innen anpassen. Anschließend kann man gemeinsam oder in kleinen Gruppen gemütlich spazieren oder auch flott gehen, jeder wie er will und kann. Der Bewegungstreff ist kostenlos. Die Bewegungsbegleiterinnen arbeiten ehrenamtlich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Bewegungstreff findet durchgehend, auch in den Ferien und bei jedem Wetter, statt, denn auch bei schlechtem Wetter und im Winter braucht der Körper frische Luft und Bewegung. Lediglich an Feiertagen und am Schützenmontag ist Ausruhen angesagt.  
Kinotreff 50plus im Traumpalast Biberach In Kooperation mit dem Verein Biberacher Filmfestspiele und dem Traumpalast Jeweils am 3. Montag im Monat (an Feiertagen Verschiebung) zeigt der Traumpalast einen ausgesuchten Film für die ältere Generation. Die Filme beginnen jeweils um 15.30 Uhr. Das Kinofoyer ist eine Stunde vorher, also ab 14.30 Uhr, zum Kaffeeklatsch geöffnet. Preise: Film 6,00 € (Sonderpreis), Kaffee und Kuchen 2,50 €. Hier finden Sie das aktuelle Programm des Traumpalast Biberach
Technikbotschafter Seit Herbst 2017 gibt es in Biberach ein neues Angebot von Stadtseniorenrat, Bürger für Bürger und der Wohnberatung der Caritas: Botschafter für alltagsunterstützende Technik stellen technische Alltagshilfen vor und begleiten durch eine Musterwohnung mit Lösungen für ein barrierefreies Zuhause. An jedem ersten Dienstag im Monat gibt es von 16 bis 18 Uhr eine kostenlose Führung in der Musterwohnung bei der Fa. Prestle, Freiburger Str. 40. Bei Gruppenbesuchen wird um eine Anmeldung unter der Tel.-Nr. 5005-130 gebeten.
Veranstaltungsreihe "Lebensfreude erhalten - aktiv bleiben" Einmal im Monat etwas Neues ausprobieren und dabei mit netten Leuten in Kontakt kommen - das bietet die Angebotsreihe von Volkshochschule (VHS), Turngemeinde (TG), Seniorenbüro und Stadtseniorenrat für Mitbürger im reiferen Alter. Die Angebote finden mit verschiedenen Veranstaltern an verschiedenen Orten statt. Sie sind kostenlos. Jedoch ist eine Anmeldung bei der VHS unter Tel. 07351/51-9613 oder online unter www.vhs-biberach.de erforderlich. 17. September 2018, 9.45 – 10.15 Uhr, Oberes Rondell bei der Stadthalle, bei Regen unter dem Vordach der Stadthalle Bewegung im Freien für Senioren Seit Jahren bietet der Stadtseniorenrat an vier Standorten in Biberach für Senioren Bewegungstreffs im Freien an. Am Montag, 17. September, können interessierte Senioren ausprobieren, ob das Angebot für sie geeignet ist. Die Bewegungstreffs finden regelmäßig einmal in der Woche und immer im Freien statt, auch im Winter und in den Ferien. Die Teilnahme ist unverbindlich und erfolgt auf eigene Gefahr. In Alltagskleidung werden 30 Min. lang altersgemäße Gymnastikübungen gemacht. Jeder macht mit so viel er kann und will. Die Bewegungstreffs sind kostenlos, die Bewegungsbegleiterinnen arbeiten ehrenamtlich. ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 10. Oktober 2018, 14.00 – 16.00 Uhr, Fa. Prestle, Freiburger Str. 40 Kennenlernen von technischen Alltagshilfen Die meisten älteren Menschen wollen so lange wie möglich in der eigenen Wohnung leben. Am Mittwoch, 10. Oktober, zeigen ehrenamtliche Technikbotschafter in einer Musterwohnung bei der Firma Prestle, welche technischen Möglichkeiten es heute gibt, damit ein selbstständiges und sicheres Leben auch bei körperlichen Einschränkungen möglich ist. Gezeigt werden z. B. Video-Sprechanlagen, elektrische Türöffner, Raumspartüren, Betterhöhungen, Aufstehhilfen, bodengleiche Duschen, Hochbeete etc. Oft sind es aber auch Kleinigkeiten, die den Alltag erschweren. So reicht manchmal die Kraft nicht mehr aus, um eine Flasche oder eine Dose zu öffnen oder man kann die kleingedruckte Bedienungsanleitung nicht mehr lesen. Ein Musterkoffer zeigt Alltagshilfen, die oft gar nicht teuer sind. ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 8. November 2018, 9.30 – 11.30 Uhr, Ochsenhauser Hof, Computerraum Wie erstelle ich ein Fotobuch? Fotobücher ersetzen heute die klassischen Fotoalben und eignen sich hervorragend als individuelle Geschenke. Am Donnerstag, 8. November, erläutert Dieter Schmuker älteren Mitbürgern den Weg von der digitalen Fotosammlung zum Fotobuch. Neben Informationen über Größe, Layout, Beschaffung der Software etc. geht es um die Auswahl und die Reihenfolge der Fotos, das automatische Erstellen und das manuelle Füllen des Fotobuchs sowie um den Bestellvorgang. Die maximale Teilnehmerzahl beträgt 12 Personen. Ggf. ist Herr Schmuker bereit, das Kursangebot am Freitag, 9.11., ebenfalls von 9.30 bis 11.30 Uhr, zu wiederholen. Sollte eine Vertiefung notwendig sein, kann vor Ort ein Folgetermin vereinbart werden. -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------